Daniel Garcia Trio Vorspiel: Leonie Klein
Tickets - Duisburg, Mercatorhalle, Kleiner Saal

alle Termine dieses Events
Wann
Donnerstag, den
14. Mai 2020
20:00 Uhr
Preise
ab 28,50 EUR und Ermäßigungen
Wo
Mercatorhalle, Kleiner Saal
Landfermannstraße 6
47051 Duisburg
Info
Rollstuhlfahrer und deren Begleitperson zahlen den ermäßigten Preis und brauchen beide ein Ticket.
Karten für Schwerbehinderte/Rollstuhlfahrer und deren Begleitperson sind über den Veranstalter unter der Rufnummer 0203 – 392 4160 erhältlich.
Kinder bis einschließlich 14 Jahren haben freien Eintritt ohne Sitzplatzanspruch.
Lieferung: no info
Daniel Garcia Trio Vorspiel: Leonie Klein
Daniel Garcia Trio Vorspiel: Leonie Klein
Michael Olivera / drums
Daniel García / piano, Fender Rhodes, synths
Reinier Elizarde "El Negrón" / bass

Der 1983 in Salamanca geborene Daniel García durchlief er eine klassische Klavierausbildung am Castilla y León Conservatory in Salamanca, eine der besten Ausbildungsstätten des Spaniens. Flamenco und Jazz sind Brüder“, sagt Garcia, eine der aktuell wohl aufregendsten Stimmen der neuen Generation des spanischen Jazz. „Beide haben sie ähnliche Wesensmerkmale: Selbstausdruck, völlige Hingabe im Moment des Musizierens sowie das tiefe Erleben im Augenblick.“ Das Ergebnis ist eine eigenständige und ausdrucksstarke Musik von rhythmischer Intensität, mit melodischem Reichtum, harmonischer Finesse und ungemeiner Virtuosität.
Flamenco, Jazz, klassische Musik. Das ist bei weitem nicht alles, was an musikalischer Substanz in García schlummert. Mit Rock, elektronischer Musik, Musik des mittleren Ostens sowie mit kubanischer Musik, sogar mit mittelalterlicher Musik und gregorianischen Chorälen hat er sich beschäftigt. „So vieles hat die spanische Kultur beeinflusst und auch in mir Spuren hinterlassen… Mein Ziel ist es, die originäre spanische Musik kraft der Improvisation in einen neuen Kontext zu überführen und stilistische Trennlinien unsichtbar werden zu lassen.“

Vorab 20 – 20.30 Uhr
Leonie Klein
Die Multi-Perkussionistin, Jahrgang 1993, schloss 2019 den Masterstudiengang Schlagzeug bei Prof. Isao Nakamura, Jochen Brenner und Thomas Höfs an der Hochschule für Musik in Karlsruhe mit Auszeichnung ab. Musikjournalismus, Angewandte Kulturwissenschaft und aktuell ein Doktorandenstudium folgten. Als Schlagzeugerin trat Leonie Klein bei zahlreichen Festivals für Neue Musik wie "ZeitGenuss" und "New Counterpoints", dem "Forum neuer Musik" des Deutschlandfunks Köln, "SWRlive!" etc.. auf. Wichtige Impulse für ihre musikalische Entwicklung gab ihr die Zusammenarbeit mit Helmut Lachenmann, Vinko Globokar, Nicolaus A. Huber, Dieter Schnebel und Prof. Dr. Rudolf Frisius.
Sie war Preisträgerin des ZIRP-Stipendiums 2015, ZONTA-Stipendiatin 2016 und Stipendiatin der Studienstiftung des deutschen Volkes. Mit ihrer Debüt-CD "Gathering Thunders", die 2018 beim Label Wergo erschienen ist, war sie für den Opus Klassik 2019 nominiert
Was ist los in ...