OMY! Yoga Menschen 60plus in Altersarmut - Fortbildung für Yogalehrer*innen/Sozialpädagog*innen/Fachkräfte Senior*innen-Arbeit
Tickets - , Online

alle Termine dieses Events
Wann
Freitag, den
25. März 2022 16:00 Uhr
bis
Samstag, den
26. März 2022 16:00 Uhr
Preise
ab 120,00 EUR und Ermäßigungen
Wo
Online
Info
Fördermitglieder erhalten den Aktionscode über Yoga für alle e.V.: info@yogahilft.com

Veranstaltungszeitraum:
25.03.2022: 16:00 Uhr - 19:00 Uhr
26.03.2022: 09:00 Uhr - 16:00 Uhr
Lieferung: no info
OMY! Yoga Menschen 60plus in Altersarmut - Fortbildung für Yogalehrer*innen/Sozialpädagog*innen/Fachkräfte Senior*innen-Arbeit
OMY! Yoga Menschen 60plus in Altersarmut - Fortbildung für Yogalehrer*innen/Sozialpädagog*innen/Fachkräfte Senior*innen-Arbeit
Wir freuen uns, dass Du Dich für die Fortbildung ‘OMY! Yoga für Menschen 60+ in
Altersarmut’’ von Yoga für alle e.V. interessierst. Sie wird Dein Verständnis dafür vertiefen
oder wecken, wie soziale Arbeit durch Yoga besonders dort wirken kann, wo alte und
hochaltrige Menschen mit geringfügigen Einkommen betreut oder beraten werden.
Yoga für alle e.V. ist ein gemeinnütziger Verein aus Hamburg, der soziale Arbeit durch Yoga
leistet. Zur Zeit gibt es insgesamt 28 Kurse von Yoga für alle e.V. in Hamburg, Erkelenz und
München (Präsenz) sowie in Berlin, Köln und Frankfurt (online). Wir wachsen ständig, denn
die Nachfrage von Trägern aus dem sozialen Sektor ist groß.
Deshalb ist es schön, schön, dass Du hier bist. Wir brauchen gut ausgebildete
Yogalehrer*innen und Akteur*innen für unsere soziale Arbeit. Also Yogalehrer*in erfüllst Du
mit der Teilnahme an dieser Fortbildung eine der Voraussetzungen, um ‘OMY! Yoga für
Menschen 60+’ bei Yoga für alle e.V. zu unterrichten. Als Sozialpädagog*in oder
Therapeut*in lernst Du soziales Yoga, die Rolle des Yoga und die besondere Rolle der
Yogalehrenden kennen. Du kannst danach sehr gut OMY! in Deiner Einrichtung
präsentieren und dazu beitragen, dass es dort für Bewohner*innen oder Gäste angeboten
wird.
Seit 2015 haben mehr als 400 Menschen an den Fortbildungen von Yoga für alle e.V.
teilgenommen. Einige Feedbacks: „Für mich waren diese 9 Stunden unglaublich wichtig. Ich
fühle mich jetzt als Yogalehrerin viel gefestigter.” „Durch die Fortbildung weiß ich jetzt viel
genauer, was ich als Yogalehrerin tun kann und was nicht zu meinen Aufgaben gehört,
wenn Menschen in meinen Kursen getriggert werden.” „Seit der Fortbildung ‘OMY! Yoga für
Menschen 60+’’ ist mir noch klarer geworden, dass ich Yoga mit sozialer Arbeit für alte und
hochaltrige Menschen verbinden möchte.”

Die Fortbildung OMY! hat Stephanie Brauch mit und für uns entwickelt. Sie ist Expertin für
Senior*innen-Yoga und Ausbilderin bei Yoga für alle e.V. seit 2019. Sie sagt:
„Der Yogaunterricht für Menschen, die zwischen 60 und 100 Jahre alt sind, braucht
besonderes Wissen und einen besonderen Blick. Dinge, die für viele von uns alltäglich und
normal sind, z.B. einfach in ein Yogastudio zu spazieren, 15 Euro oder mehr für
eine Yogastunde zu bezahlen und geschmeidig auf die Matte zu gleiten, ist für Menschen im
Rollstuhl, nach Schlaganfall oder bei beginnender Demenz nicht so einfach.
OMY! (Oh my Yoga!) ist ein Programm speziell für Menschen 60+ mit körperlichen
Einschränkungen und kleiner Rente. Sie zu unterrichten, ist ein besonderes Geschenk, aber
auch eine besondere Aufgabe. OMY! ist Yoga auf dem Stuhl. OMY! ist Yoga
für Menschen mit gegensätzlichen Bedürfnissen: Beim einen schrillt das Hörgerät, wenn die
Yogalehrerin zu laut spricht, andere hören nichts, wenn sie zu leise spricht. Menschen der
Jahrgänge 20, 30, 40 haben selten gelernt, für sich selbst zu sorgen. Vieles im Yoga hören
sie zum ersten Mal. Zum Beispiel, dass es ihr Geburtsrecht ist, glücklich zu sein. Yoga kann
in diesem Zusammenhang Heilungsprozesse anstoßen sein, es kann den Kontakt zum
Körper und damit zum eigenen Selbst wieder neu herstellen.
Durch die einzigartige Verbindung von Atmung, Bewegung und Achtsamkeit sind Yoga-
Übungen geeignet, einen ganzheitlichen Heilungsprozess anzustoßen und
zu fördern. OMY! ist Yoga für Menschen, die das letzte Stück ihres Lebensweges gehen.
Auch darauf kann Yoga vorbereiten. Behutsam, achtsam, liebevoll.”
In Kombination mit der Fortbildung ‘Yoga und Trauma’ von Yoga für alle e.V. bietet die
OMY!-Fortbildung eine Qualifizierung, die in Deutschland in dieser Form einzigartig ist.

Haftungsausschluss und Widerrufsrecht:
Die gebuchte Fortbildung finden im gegenseitigen Einvernehmen als Live-Stream statt. Dies hat zur Folge, dass die Kursleitung bei Problemfällen und Fehlstellungen während des praktischen Teils nicht eingreifen kann. Als Teilnehmer*in akzeptierst Du diese besondere Form der Fortbildung. Weder die Kursleitung noch Yoga für alle e.V. haften für Schäden.
Den Teilnehmer*innen ist es NICHT gestattet, Bild oder Tonaufnahmen von des Live-Streams anzufertigen oder gar zu veröffentlichen, gleiches gilt für das zur Verfügung gestellte Skript und die Zugangsdaten zur Fortbildung. Die Kursleitung kann in Absprache mit den Teilnehmer*innen zur Qualitätsprüfung Bild & Tonaufnahmen machen. Diese werden nach der Auswertung wieder gelöscht und keinesfalls ohne Einverständnis der Teilnehmer*innen veröffentlicht oder weitergegeben. Da Yoga für alle e.V. nicht mit 100 Prozent Gewissheit ausschließen kann, dass eine dritte Person widerrechtlich Ton- oder Bildaufnahmen macht und veröffentlicht, liegt es im eigenen Ermessen jedes Einzelnen, sich für oder gegen das Anschalten des Mikros oder der Kamera zu entscheiden.
Als Teilnehmer*in an der Fortbildung ist es in Deiner Verantwortung, rechtzeitig vor Beginn des Live-Streams die technischen Voraussetzungen für eine reibungslose Übertragung zu schaffen. Mit Beginn des Live-Streams wird die Fortbildungsklasse geschlossen. Ein späteres Eintreten ist nicht möglich, da es den Spirit des Unterrichts stören würde.
Der Haftungsausschluss gilt sowohl für körperliche und seelische Schäden als auch für technische Übertragungsausfälle rund um die Fortbildung.
Gemäß Paragraf 312g Absatz 2 Nummer 9 Bürgerliches Gesetzbuch (BGB) besteht kein Widerrufsrecht. Ein Weiterverkauf an Dritte ist nicht gestattet.
Mit Bestätigung der Buchung willige ich in den Haftungsausschluss ein.

Aktuelle Corona-Verordnungen und Veranstaltungsformat
Zum heutigen Zeitpunkt kann niemand sagen, welche Corona-Maßnahmen in vier Wochen
gelten. Als Veranstalter ist Yoga für alle e.V. an die jeweils gültigen Verordnungen
gebunden. Das kann bedeuten, dass eine als Präsenz-Veranstaltung geplante Fortbildung
möglicherweise doch Online stattfinden muss, um eine Ausbreitung der Pandemie zu
vermeiden. Das kann auch bedeuten, dass wir Teilnehmer*innen-Zahlen nachträglich
beschränken müssen, weil Abstandsregeln nur bis zu einer bestimmten Anzahl einzuhalten
sind.
Wir alle wünschen uns unlimitierte Präsenz-Fortbildungen. Doch die aktuelle Lage lässt das
nicht zu. Yoga für alle e.V. tut alles, um Dir eine wirkungsvolle, bereichernde Fortbildung zu
ermöglichen. Wir bitten um Verständnis und Nachsicht, wenn sie nicht so stattfinden kann
wie ursprünglich geplant.
Für Fortbildungen, die in Präsenz geplant sind, gilt folgende Regelung: Darf die
Veranstaltung aufgrund einer behördlichen Verordnung nicht oder nicht mit der ursprünglich
geplanten Personenzahl (Abstandsregeln) stattfinden, behält sich Yoga für alle e.V. vor, sie
online durchzuführen.
Was ist los in ...